Bell Cap pour Kayfun

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    • Bell Cap pour Kayfun

      Für die Kayfunisten unter Euch von ChriS Mun

      This bell meeting a great success on social networks, multiple copies
      are already found in many countries. It is a bell in plexy French made
      compatible with kayfuns lite, lite plus v1 and 2 and 3.1. For these
      clones atos nothing is certain … It does not necessarily require a short
      chimney or the moment your drip tip has an inner diameter of 5mm.

      The French company Bell Vape is available through the facebook account of Chris mun.

      [Links nur für Registrierte]

      Next batch scheduled for November.

      Attention like every time a product is successful in the vape clones
      are produced. They are of poor quality with a grainy finish that make
      unpolished … This removes all the charm of this bell.




      [Links nur für Registrierte] hierzu
      Files
      [Links nur für Registrierte]
    • Die Original Bell Cap ist nicht der aktuellste Mod, aber zur Zeit mein absoluter Liebling.

      1.
      Das liegt zum einen daran, dass der Kayfun light damit nur noch 34mm lichte Höhe hat. Incl. 3Vap Drip Tip 43mm. Das ist ziemlich exakt die halbe Höhe eines Kayfun 3.1 und schön klein und liegt auch noch deutlich unter der Höhe des Nano Kits.

      2.
      Das Teil hat bei mir so gut wie keinerlei Nachfluss. Manchen mag das stören, da der Verdampfer nach 3 kräftigen Zügen anfängt zu kokeln. Ich finde das super, da dieses Teil der wirklich erste absolut sifffreie und dichte Tankverdampfer ist. Den kann ich auch in einem guten Anzug ohne jede Hülle und ohne jede Angst einstecken.

      Der Nachfluss wird bei mir per Hand geregelt. Driptip leicht abheben, Bläschen steigen auf, Drip Tip wieder andrücken. Kann ich inzwischen mit einer Hand.
      Der Nachfluss ist danach auch so gut gewesen, dass in fast jeder Wattstärke Gas gegeben werden kann.

      3.
      Auch die Befüllung ist einfach. Drip Tip abziehen und von oben mit der Nadelflasche nachfüllen.

      Alles ohne jede Kleckerei und ohne den Verdampfer abschrauben zu müssen.

      Selbst für einen Dryburn bewege ich den nicht mehr vom Platz.
      Ich wickle keinen meiner Verdampfer mehr mit Watte, sondern bin zur 3mm Silica von Vaporbase zurückgekehrt. Für einen Dryburn warte ich, bis der Tank leer ist, drücke auf Dauerfeuer und puste solange in den Driptip bis nix mehr kokelt. Dann ist sauber.
      8 Tropfen in den Kamin vom Kayfun, nachfüllen und gut ist.

      Auch wen das Design nicht anspricht, eine Topempfehlung für den Umbau eines Kayfun in eine hosentaschentaugliche Variante bei der man nie Angst haben muss eingenässt zu werden und auszusehen.

      Passend sind nur wenige Driptips wirklich. Jedenfalls aber der Str10 und 3Vap mit 5mm Bohrung.

      (Den "Klon" habe ich mir auch gegönnt. Das ist kein Klon, sondern etwas Anderes. Der Klon ist dünner und hat daher mehr Kapazität und auch durchaus eigenständigen und ausreichenden Nachfluss. Er sifft daher auch wieder Tanktypisch in der ein oder anderen Situation. Der Klon kann auch nicht von oben befüllt werden, da er dort abgedichtet wurde.
      Hat auch seine Vorteile, ist aber nicht mein Ding)
      [Links nur für Registrierte]