Articles by Fippes 4

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details



  • Sieben Tage Hongkong haben meine Serie von fast vier Jahren ohne Fluppe beendet. Meine Chefin hatte mir das Versprechen abgerungen, keine E-Zigarette mit nach China zu nehmen. Die sind in Hongkong tatsächlich verboten. Nach anderthalb Tagen kam ich dann nicht umhin, mir eine Schachtel zu kaufen (55 Hongkong-Dollar, knapp 6 Euro). Schon nach den ersten Zügen wurde mir schwindelig und ich fühlte mich an meine ersten Rauchertage erinnert. Nicht schlimm. Schlimmer war da schon das schlechte Gewissen und die Angst, ich würde nach Hongkong nicht zu meiner Reo zurückfinden.

    Aber: Papperlapapp, keine drei Minuten wieder zuhause wollte ich nix mehr von Zigaretten wissen. Widerlich! :D

    BTW: Ich hatte ganz vergessen, wie wenig echte Zigaretten qualmen, da kommt ja fast nix raus! :D [Read More]
  • Gesundes Halbwissen für alle, die auf die Frage: "Was machst du denn da?" nicht mit der schnöden Auskunft "Lass' mich in Ruhe, ich dampfe" dienen wollen. Dritter Teil: Pinoy Style

    Pinoy Style
    Synonym für exorbitante Dampfentwicklung. Erreicht durch niederohmige Wicklungen zumeist auf Tröpfelverdampfern und ungeregelten Akkuträgern (Danger!). Ursprungsland: Philippinen

    Doch was genau bedeutet eigentlich Pinoy?
    Das gut 90 Millionen Menschen zählende Volk der Philippiner verteilt sich auf insgesamt 7107 Inseln im Pazifischen Ozean. Allein das könnte ausreichen, um die Zerrissenheit des zwölftgrößten Staates der Erde zu verdeutlichen. Doch das Nationalbewusstsein hatte in den vergangenen Jahrhunderten noch ganz andere Hürden zu nehmen und glich mehrmals einem Scherbenhaufen. Araber, Spanier, Engländer, die US-Amerikaner und zuletzt Diktator Ferdinand E. Marcos bearbeiteten das Land zwischen 1390 und 1986 ausgiebig. Kein Wunder also, dass die Philippinen heute einen Mischmasch aus… [Read More]
  • Gesundes Halbwissen für alle, die auf die Frage: "Was ist das für ein Teil?" nicht mit der schnöden Auskunft "eine E-Zigarette" dienen wollen. Zweiter Teil: Penelope

    Penelope
    Ausgerechnet das It-Girl der Antike erwischte auf dem Heiratsmarkt den größten Blindgänger. Ehemann Odysseus verabschiedete sich gleich nach der Hochzeit zu einer 20-jährigen Dienstreise. Und während Ody auf seiner Zechtour keine noch so blasse Jungfer von der Bettkante schubste, übte sich das spartanische Prinzesschen in heroischer Enthaltsamkeit. Die beiden schlimmsten Stalker konnte sie sich zunächst mit List vom Leib halten. Doch der Schwindel flog auf und endete im ersten Gang bang griechischer Geschichtsschreibung.

    Zerlumpt und völlig pleite klopfte Ody schließlich wieder an der heimischen Haustür. Zuvor hatte er sich an Penelopes Schändern gerächt. Doch die Freude über seine Rückkehr hielt sich in Grenzen. Einzig Familienhund "Argos" wedelte müde mit dem Schwanz. Penelope tat sich zunächst… [Read More]
  • Gesundes Halbwissen für alle, die auf die Frage: "Was ist das für ein Teil?" nicht mit der schnöden Auskunft "eine E-Zigarette" dienen wollen. Erster Teil: Nemesis


    Nemesis

    In der griechischen Mythologie als "Rachegöttin" verschrien. Geht besonders steil auf Selbstüberschätzung und Unsittlichkeit. Ein prominentes Opfer war Narzissos, der sich nach einem Blick in den See unsterblich in sein Spiegelbild verliebte. Nemesis flüchtete vor dem notgeilen Zeus. Verwandelte sich dafür erst in einen Fisch und dann in eine Ente. Genutzt hat ihr das herzlich wenig. Zeus machte einen auf Schwan und knallte die Alte. Neun Monate später hatte sie Helena am Hals.


    Nemesis (rechts oben) bei der Arbeit. [Read More]